Warengruppen


Hinweis:

Gerne stellen wir für Ihren individuellen Einsatzzweck mit Ihnen gemeinsam Ihr optimales Anwendungssystem zusammen.
Beschreiben Sie uns Ihr Anliegen, unsere Mitarbeiter werden mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Sie erreichen uns unter
mail@geologie-service.de
oder unter:
Tel.: 0049 (0)931/30 40 8-0
Fax: 0049 (0)931/99105-90

HIER das komplette GSG-Produktsortiment


SmartView 3 mit Collector unbegrenzt - Details

Home --> Meteorologie --> Profi-Wettermesstechnik --> Die UMB-Familie --> Software

SmartView 3 mit Collector unbegrenzt


Software Collector / SmartView 3 - Lufft
Technische Daten SmartView 1.5.6 (Stand April 2009)
  Collector
(Basic)
Collector
(Unlimited)
Full
(bis 5 Stationen)
Full
(unbegrenzt)
Abfrage von Messwerten        
Anzahl Stationen max. 5 unbegrenzt max. 5 unbegrenzt
         
Stationstypen        
Station Typ OPUS200 (Online und Speicher) ü ü ü ü
Station Typ OPUS2 (Online und Speicher) ü ü ü ü
Station Typ UMB (Online) ü

ü

ü ü
Station Typ HP 100 (Speicher) ü ü ü ü
Einlesen der Sensorkonfiguration von der Station für alle Stationstypen für alle Stationstypen für alle Stationstypen für alle Stationstypen
Ändern der Sample- und Speicherrate und des Speichermodus (Min/Max/Mittelwert) für OPUS200 für OPUS200 für OPUS200 für OPUS200
Stations-Typ "Import" ü ü ü ü
Stations-Typ "TLSoIP" ü ü ü ü
Stations-Typ "Boschung TLS Dateischnittstelle" ü ü ü ü
Übertragung eines Kamerabild via FTP ü ü ü ü
Übertragen eines Kamerabild via HTTP ü ü ü ü
         
Verbindungstypen        
direkt (RS232) ü ü ü ü
TCP/IP (Station an COM-Server oder CDMA/GPRS-Modem mit fester IP-Adresse oder DynDNS-Unterstützung ü ü ü ü
Modem (TAPI) ü ü ü ü
PPP (nur für Kamera-Bild) ü ü ü ü
         
Abfrage Planung        
in festen Intervallen (z.B. alle 20 Minuten) ü ü ü ü
Ausschluss von Uhrzeiten (z.B. nicht von 22:00h bis 05:00h ü ü ü ü
zu bestimmten Uhrzeiten ü ü ü ü
         
Modem-Abfrage        
maximale Anzahl Modems unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
"Modem Pools" (bestimmte Stationen mit bestimmten Modems abfragen) ü ü ü ü
         
Umrechnung Messdaten        
Skalierung der Messdaten vor dem Speicher in der Datenbank ü ü ü ü
Mapping der Messdaten vor dem Speichern in der Datenbank (z.B. Änderung der Kodierung für den Fahrbahnzustand) ü ü ü ü
         
Uhr Synchronisation        
Synchronisation der Geräteuhr mit der PC-Uhr - sofern diese vom Gerät unterstützt wird.
Die Uhrzeit im Gerät kann dabei auf UTC oder auf lokale Uhrzeit (mit/ohne Sommerzeitumschaltung) gesetzt werden
ü ü ü ü
         
Rechenkanal        
Berechnung eines Sensorwertes als "Rechenkanal" aus den vom Gerät gelieferten "Rohwerten".
Im Augenblick unterstützt: Skalierung des Rohwertes um einen konfigurierbaren Faktor, Bildung von Summe/Mittelwert/Minimalwert/Maximalwert für einen gegebenen Zeitraum; Mapping von Werten gemäß einer konfigurierbaren Wertetabelle
ü ü ü ü
         
Logische Sensortypen        
Zuordnung von logischen Sensortypen zu Sensorkanälen aller unterschiedlichen Stationstypen zur Vereinheitlichung der Darstellung und für die Vorlagen für "Export Aufträge" und "Stations-/Datenseiten" ü ü ü ü
         
Backup/Archivierung von Messdaten        
zeitgesteuertes automatisches Backup der kompletten Datenbank ü ü ü ü
zeitgesteuertes Löschen "alter" Messdaten aus der Datenbank (mit Backup der Daten vor dem Löschen) ü ü ü ü
zeitgesteuertes "Komprimieren" von Messdaten in der Datenbank (z. B. Reduktion der Messwerte auf einen Wert je Stunde/Tag) mit Backup der Daten vor dem Komprimieren ü ü ü ü
zeitgesteuertes Löschen "alter" Kamerabilder aus der Datenbank (mit Backup der Daten vor dem Löschen) ü ü ü ü
Restore der Backup-Daten - mit vorherigem Löschen der "komprimierten" Messdaten, wenn das Backup von einer Datenkomprimierung ist ü ü ü ü
automatische Übertragung der Backupdatei auf einen Server via FTP ü ü ü ü
         
Benutzer/Rechte Verwaltung        
Verwaltung von Benutzern/Rechten und Benutzergruppen ü ü ü ü
Zuordnung von Rechten zu Gruppen bzw. Benutzern ü ü ü ü
Stationen anlegen/löschen ü ü ü ü
Konfiguration einer Station einsehen/ändern ü ü ü ü
Web-Site anlegen/löschen     ü ü
Konfiguration einer Web-Site ändern     ü ü
Konfiguration einer Web-Site einsehen/ändern     ü ü
Benutzer anlegen/ändern ü ü ü ü
Konfigurationsdaten der Software ändern ü ü ü ü
         
Export/Import        
manueller Export/Import     ü ü
automatischer Export/Import     ü ü
Export von konfigurierbaren Messwerten einer oder mehrerer Stationen in einer Datei     ü ü
Export im "CSV" Format mit diversen Einstellmöglichkeiten     ü ü
Import im "CSV" Format mit diversen Einstellmöglichkeiten     ü ü
Export im "XML" Format mit eingeschränkten Einstellmöglichkeiten     ü ü
Skalierung der Daten für den Export (z.B. Umrechnung von m/s in km/h)     ü ü
Mapping der Daten für den Export (z.B. Umrechnung der Kodierung für den Fahrbahnzustand)     ü ü
Skalierung der Importdaten vor dem Speichern in der Datenbank     ü ü
Mapping der Importdaten vor dem Speichern in der Datenbank     ü ü
einfache Konfiguration von Export/Import Aufträgen (insbesondere für Pflanzenschutzmodell-Berechnungen) über "Vorlagen"     ü ü
Vorlagen für verschiedene Export/Import-Module wie Pflanzenschutzmodelle, Taupunktberechnung, Straßenzustandsvorhersage     ü ü
         
Externe Programm-Module für Export/Import        
externes Programm zur Taupunktberechnung (und Wasserdampf-Druck)     ü ü
externes Programm zur Berechnung eines kombinierten Straßenzustands     ü ü
         
Externe Module für Pflanzenschutz        
Apfelschorf (Venturia inequalis) ü ü ü ü
Zwiebel: Falscher Mehltau (Peronospora destructor) ü ü ü ü
Zwiebel: Blattfleckenkrankheit (Bortytis squamosa) ü ü ü ü
Möhrenschwärze (Alternaria dauci, A. radicina) ü ü ü ü
Kartoffelfäule (Phytophtora infestans) ü ü ü ü
Feuerbrand (Erwinia amyloflora) ü ü ü ü
Erdbeere: Grauschimmel (Botrytis cinerea) ü ü ü ü
Rote Bete: Blattflecken (Cercospora spp.) ü ü ü ü
Rebenperonospora oder Falscher Rebmehltau
(Plasmopara viticola)
ü ü ü ü
Echter Rebmehltau oder Oldium (Unicula necator) ü ü ü ü
Reben: Essigfäule oder Botrytis (Botrytis cinerea) ü ü ü ü
Seljaninonv Hydrothermaler Koeffizient ü ü ü ü
         
Rechenkanäle        
Interne Berechnung eines Sensorwertes als "Rechenkanal" aus einem importierten "Rohwert".
Im Augenblick unterstützt: Skalierung des Rohwertes um einen konfigurierbaren Faktor mit Offset, Bildung von Summe/Mittelwert/Minimalwert/Maximalwert für einen gegebenen Zeitraum; Differenz-Berechnung zum jeweils vorherigen Messwert; Mapping von Werten gemäß einer konfigurierbaren Wertetabelle
    ü ü
         
Steuerung automatischer Export/Import        
Export wenn neue Daten von einer Station     ü ü
zeitgesteuerter Export (z.B. alle 5 Minuten)     ü ü
flexible Festlegung des Intervalls für den Datenexport in Relation zum Ausführungszeitpunkt     ü ü
Export und Ausführen eines Programms     ü ü
Export und automatischer Transfer der Datei via FTP     ü ü
Export und Ausführen eines Programms und Import des Ergebnisses (z.B. Modellberechnung)     ü ü
FTP-Transfer von Dateien vor dem Import     ü ü
zeitgesteuerter FTP-Transfer von Dateien mit "Wildcard" Support     ü ü
automatisches Löschen von per FTP übertragenen Dateien vom Server nach dem Transfer     ü ü
Import von Dateien mit "Wildcard" Support     ü ü
automatisches Löschen von Importdateien nach dem Import     ü ü
         
Visualisierung der Daten als "Web-Site"        
Anzeige des Status aller Stationen (letzte Datenübertragung, Erfolg der Übertragung) in einer Übersichtstabelle     ü ü
Anzeige des Status aller Stationen (letzte Datenübertragung, Erfolg der Übertragung) auf einer statischen Karte     ü ü
Anzeige von (ausgewählten) Sensorwerten in einem "Pop-Up" Window bei "Scroll Over" mit der Maus über eine Station auf der statischen Karte     ü ü
Anzeige der Statusinformationen und der letzten Messwerte einer Station auf einer "Stationsseite" je Station     ü ü
Anzeige eines Kamerabildes auf der "Stationsseite" einer Station     ü ü
graphische Anzeige der aktuellen Messwerte auf der "Stationsseite" in Form eines "Analoginstrumentes"     ü ü
Anzeige von "Berichten" (Tag/Monat/Jahr) mit Min/Max/Mittelwerten und Summe im Berichtszeitraum auf der "Stationsseite"     ü ü
automatisches Anlegen von "Datenseiten" zur Anzeige der aktuellen Daten einer Station in vorgegebenen Zeitintervallen (Tag/Woche/Monat/Jahr) in Diagrammen und Tabellen     ü ü
beliebig konfigurierbare "Datenseiten" mit aktuellen Messwerten ggf. von Sensoren unterschiedlicher Stationen in vorgegebenen Zeitintervallen (Tag/Woche/Monat/Jahr) auf einer Seite     ü ü
frei konfigurierbare Linien- und Status (Balken-) Diagramme auf den "Datenseiten"; Liniendiagramme mit bis zu 4 unterschiedlichen Y-Achsen (Einheiten), Liniendiagramme mit automatischer oder manueller Skalierung der Y-Achse     ü ü
Anzeige von "Berichten" (abhängig vom für die Datenseite konfigurierten Zeitintervall) mit Min/Max/Mittelwerten und Summe im Berichtszeitraum auf der "Datenseite"     ü ü
Verwaltung eines "Seitenarchivs" für Datenseiten("historische" Messwerte)     ü ü
automatische Übertragung der Benutzer/Rechte auf die Web-Site (Benutzer darf Site/Seite sehen oder nicht) auf den Web-Server (via .htaccess - muss vom Web-Server unterstützt werden)     ü ü
automatisches Löschen von "Archivseiten", die älter als ein konfigurierbarer Zeitraum sind     ü ü
frei konfigurierbare Textelemente für Stations- und Datenseiten     ü ü
Bilderarchiv für Kamerabilder     ü ü
einfache Konfiguration von Stations- und Datenseiten über "Vorlagen"     ü ü
Übersichtstabelle mit den letzen Sensorwerten für alle Stationen     ü ü
konfigurierbarer Zeit-Offset für Stationen in unterschiedlichen Zeitzonen für die Darstellung der Daten     ü ü
         
Alarmierung        
Konfiguration von unteren und oberen Grenzwerten für jeden Sensor; Einlesen eines Messwertes außerhalb der Alarmgrenzen erzeugt Alarm     ü ü
Fehler beim Abfragen einer Station erzeugt Alarm     ü ü
Fehler beim Verarbeiten einer Importdatei erzeugt Alarm     ü ü
Senden einer Email mit Alarmdaten
(Station konnte nicht abgefragt werden/Sensor liefert Fehler/Sensor liefert Alarmwert/Importsensor liefert Fehler/Importsensor liefert Alarmwert) an einen oder mehrere Empfänger
    ü ü
Alarmierung auf Basis eines frei konfigurierbaren Statuswertes /Alarm und Warnungsstatus)     ü ü
Senden einer SMS mit Alarmdaten an einen oder mehrere Empfänger (mit Accounting)     ü ü
getrennte Alarmierung von Grenzwertüberschreitungen/ Alarmstatusereignissen und Fehlern     ü ü
Dienstzeitenverwaltung für Alarmempfänger     ü ü
konfigurierbare minimale Zeit zwischen Versand von identische Alarmen     ü ü
konfigurierbar Zeit für Alarmwiederholungen     ü ü

Software SmartView3 für unbegrenzte Anzahl an Stationen (Web-Visualiserung möglich)


= Katalogseite als *.pdf


= Bedienungsanleitung als *.pdf



english description


Der Bruttopreis des Grundartikels SmartView 3 mit Collector unbegrenzt beträgt EUR: 7987.76


Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (siehe Fußzeile dieser Seite!)



Produktsuche